Anschlag von rechts: Nach einer wahren Begebenheit | Reiner Engelmann

15:00


In einer Flüchtlingsunterkunft, irgendwo in einer deutschen Kleinstadt, wird ein Brandanschlag verübt. Die Bewohner können sich zum Glück rechtzeitig in Sicherheit bringen, so dass niemand verletzt wird. Doch Angst, Schock und Verunsicherung sitzen tief bei den Menschen, die sich doch hier in Deutschland endlich sicher fühlten.
Einige Stunden vor dem Brandanschlag treffen sich drei Freunde in einem Schuppen. Es wird Alkohol getrunken, im Hintergrund läuft Rechtsrock und die rassistische und ausländerfeindliche Hetze der sozialen Medien im Hinterkopf stachelt sich die Stimmung immer weiter auf - bis die Situation eskaliert und ein Molotowcocktail durch ein Fenster geworfen wird.
Diese Tat ist tatsächlich geschehen. Reiner Engelmann hat sich intensiv mit der Tat, den Tätern, den Tatmotiven, vor allem aber auch mit den Opfern der Tat und ihren Geschichten auseinander gesetzt.

Alleine 2016 gab es in Deutschland zwischen 800 und 1000 Anschläge auf Flüchtlingsheime. In 2015 waren es ähnlich hohe Zahlen. Die Aufklärungsquote solcher Anschläge ist laut Medienberichten jedoch gering. Immer wenn ich Berichte über Anschläge auf Flüchtlingsheime oder auch einfach solche Statistiken lese, frage ich mich, was Menschen dazu bringt eine solche Tat zu begehen. Deswegen hat mich "Anschlag von rechts" sehr interessiert, versprach ich mir doch weitere Einblicke in die Hintergründe einer solchen Tat zu erhalten. Wirklich neu oder überraschend war für mich jetzt nichts von dem, was der Autor über die Täter schreibt. Da sich das Buch aber eher an junge Leser richtet, und diese sich häufig auch noch nicht so sehr mit dem Thema auseinander gesetzt haben, ist das Buch genau richtig so wie es ist. Es erzählt, es liefert fundiertes Wissen und macht deutlich, dass rechtes Gedankengut längst in der Mitte unserer Gesellschaft angekommen ist.

Reiner Engelmanns Schreibstil ist eher sachlich, jedoch keineswegs trocken oder langweilig, so dass sich das Buch wie eine Mischung aus Sachbuch und Roman lesen lässt. Mir hat die Schreibe passend zum Thema gut gefallen und ich fand sie gut zu lesen. Trotz der eher nüchternen Schreibe, kommt das Buch nicht ohne Gefühle und Emotionen daher, wenn die Geschichte der Bewohner der Unterkunft erzählt wird.

"Anschlag von rechts" ist sehr vielseitig, denn es kommen wirklich alle zu Wort; Opfer, Täter, Angehörige von Tätern aber auch Richter und Anwälte. So entsteht ein sehr komplexes Gesamtbild, welches einen guten Eindruck des Themas vermittelt. Mir hat das Buch sehr gut gefallen und ich finde es sehr lesenswert, besonders auch für jüngere Leserinnen und Leser.

Anschlag von rechts: Nach einer wahren Begebenheit | Reiner Engelmann | 2017 | cbj | Hardcover | XX Seiten | ISBN: 978-3-570-17437-1 | Preis: 14,99€

You Might Also Like

5 Kommentare

  1. Ein sicher gutes Buch mit einer erschreckend nahem Bezug zur Realität. Ich finde es sehr wichtig, dass auf diese schrecklichen Ereignisse immer wieder aufmerksam gemacht wird.

    Neri, Leselaunen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Neri,

      ich finde es ebenso wichtig, dass solch Themen im Gespräch bleiben und denke dass das Buch auf jeden Fall dazu beitragen kann, weil es so aktuell ist aber auch aufklärt.

      LG
      Julia

      Löschen
  2. Liebe Julia,
    Das Buch ist ja leider wieder sehr aktuell. Gerade in diesen Zeiten scheinen mir Bücher wie dieses so wichtig zu sein. Ich selbst habe es nicht gelesen, aber was du schreibst, klingt ja sehr gut. Und gerade solche Bücher, die sich an Jugendliche richten und sie da abholen, wo sie sind, sind so wichtig! Damit sich solch rechtes Gedankengut bei ihnen gar nicht erst ausbreiten kann. Da kann Aufklärung viel bewirken. Also Danke für diese Buchvorstellung.
    Liebe Grüße, Julia

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Julia,
    einBuch, das derzeit an Aktualität gewinnt, möchte ich meinen. Mit deiner rezension machst du es mir auf jeden Fall schmackhaft. cbj ist ja ein Jugendbuchverlag. Würdest du es für Jugendliche empfehlen? Es hört sich an, als wäre das Buch teilweise eher etwas trocken geschrieben. Ich könnte mir vorstellen, dass der Schreibstil Jugendliche nicht so anspricht.
    LG
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Julia,
    das Buch hatte ich schon in der Verlagsvorschau entdeckt und auf meine WuLi gesetzt. Aktuell wie nie! Ich finde, solche Bücher müssten in den Schulen gelesen werden.
    Ab wieviel Jahren wäre denn deine Empfehlung für Jugendliche????

    Liebe Grüße Anett

    AntwortenLöschen

Instagram: @Literameer